Ihre Daten sind
bei uns sicher

Datenschutz

Die Real Garant Versicherung AG respektiert Ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung. An diesem Grundsatz halten wir uns bei der Bereitstellung unseres Werbeangebots ebenso wie bei der Verarbeitung von Kundendaten.
Wir respektieren Ihre Datenschutzrechte, insbesondere Ihr Auskunftsrecht hinsichtlich der über Sie gespeicherten Daten. Sollten Sie noch Fragen zum Datenschutz haben, können Sie sich an den Datenschutzverantwortlichen der Gesellschaft wenden.

Technische Daten

In Verbindung mit der Nutzung unserer Webseiten speichern die Webserver aus technischen und organisatorischen Gründen Daten wie z. B. Name des Internet-Service-Providers, Name der Internet-Seite, von der Sie uns aufgerufen haben, die Webseite, die Sie bei uns besuchen, und die Dauer des Besuches. Diese Daten werten wir statistisch aus, um unsere Webseiten zu optimieren.

Verwendung von Cookies und ähnlicher Technologien

a. Allgemeine Informationen

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies insbesondere ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann (z.B. die Auswahl des zuständigen Vermittlers).

b. Cookies von technologischen Partnern (sogenannte Drittanbieter)

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse Ihrer Benutzung unserer Webseiten und Onlinedienste ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden dabei in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Hinsichtlich der Datentransfers in die USA haben wir mit Google sogenannte EU Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Datenübermittlung bei Drittstaatentransfer

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Drittanbieter-Tools (z.B. Google Analytics) kann es zu einer Datenübermittlung in Länder kommen, die kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau aufweisen (z.B. USA). Es besteht dort das Risiko, dass Behörden die Daten nutzen und analysieren sowie Ihre Betroffenenrechte nicht durchgesetzt werden können.

Im Wesentlichen erfolgt die Datenverarbeitung durch Google.

IP-Adressen der Nutzer werden grundsätzlich innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.
 
Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Dieses Angebot weist die Nutzer jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

LinkedIn

Wir nutzen auf unserer Webseite Social-Plug-ins des Social-Media-Netzwerks Linkedln, der Firma Linkedln Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA. Bei den Social-Plug-ins kann es sich um Feeds, das Teilen von Inhalten oder um die Verlinkung zu unserer Linkedln-Seite handeln. Die Social-Plug-ins sind eindeutig mit dem bekannten Linkedln-Logo gekennzeichnet und erlauben beispielsweise interessante Inhalte direkt über unsere Webseite zu teilen. Für den Europäischen Wirtschaftsraum und die Schweiz ist die Firma Linkedln lreland Unlimited Company Wilton Place in Dublin für die Datenverarbeitung verantwortlich.

Durch die Einbettung solcher Plug-ins können Daten an Linkedln versandt, gespeichert und dort verarbeitet werden. In dieser Datenschutzerklärung wollen wir Sie informieren, um welche Daten es sich handelt, wie das Netzwerk diese Daten verwendet und wie Sie die Datenspeicherung verwalten bzw. unterbinden können.

Linkedln ist das größte soziale Netzwerk für Geschäftskontakte. Anders als beispielsweise bei Facebook konzentriert sich das Unternehmen ausschließlich auf den Aufbau geschäftlicher Kontakte. Unternehmen können auf der Plattform Dienstleistungen und Produkte vorstellen und Geschäftsbeziehungen knüpfen. Viele Menschen verwenden Linkedln auch für die Jobsuche oder um selbst geeignete Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen für die eigene Firma zu finden. Allein in Deutschland zählt das Netzwerk über 11 Millionen Mitglieder. In Österreich sind es etwa 1,3 Millionen.

Warum verwenden wir Linkedln auf unserer Website?

Wir wissen wie beschäftigt Sie sind. Da kann man nicht alle Social-Media-Kanäle einzeln verfolgen. Auch wenn es sich, wie in unserem Fall lohnen würde. Denn immer wieder posten wir interessante News oder Berichte, die es wert sind, verbreitet zu werden. Darum haben wir auf unserer Webseite die Möglichkeit geschaffen, interessante Inhalte direkt auf Linkedln zu teilen bzw. direkt auf unsere Linkedln-Seite zu verweisen. Wir betrachten eingebaute Social-Plug-ins als erweiterten Service auf unserer Webseite. Die Daten, die Linkedln sammelt, helfen uns zudem mögliche Werbemaßnahmen nur Menschen zu zeigen, die sich für unser Angebot interessieren.

Welche Daten werden von Linkedln gespeichert?

Nur durch die bloße Einbindung der Social-Plug-ins speichert Linkedln keine persönlichen Daten. Linkedln nennt diese Daten, die durch Plug-ins generiert werden, passive Impressionen. Wenn Sie aber auf ein Social­Plug-in klicken, um beispielsweise unsere Inhalte zu teilen, speichert die Plattform personenbezogene Daten als sogenannte „aktive Impressionen». Und zwar unabhängig, ob Sie ein Linkedln-Konto haben oder nicht. Falls Sie angemeldet sind, werden die erhobenen Daten Ihrem Konto zugeordnet.

Ihr Browser stellt eine direkte Verbindung zu den Servern von Linkedln her, wenn Sie mit unseren Plug-ins interagieren. So protokolliert das Unternehmen verschiedene Nutzungsdaten. Neben Ihrer IP-Adresse können das beispielsweise Anmeldungsdaten, Gerätinformationen oder Infos über Ihren Internet- bzw. Mobilfunkanbieter sein. Wenn Sie Linkedln-Dienste über Ihr Smartphone aufrufen, kann auch Ihr Standort

(nachdem Sie das erlaubt haben) ermittelt werden. Linkedln kann diese Daten in „gehashter» Form auch an dritte Werbetreibende weitergeben. Hashing bedeutet dass ein Datensatz in eine Zeichenkette verwandelt wird. Dadurch kann man die Daten so verschlüsseln, dass Personen nicht mehr identifiziert werden können.

Die meisten Daten zu Ihrem Userverhalten werden in Cookies gespeichert. Das sind kleine Text-Dateien, die meist in Ihrem Browser gesetzt werden. Weiter kann Linkedln aber auch Web Beacons, Pixel-Tags, Anzeige­Tags und andere Geräteerkennungen benutzen.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Grundsätzlich behält Linkedln Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie es das Unternehmen als nötig betrachtet, um die eigenen Dienste anzubieten. Linkedln löscht aber Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie Ihr Konto löschen. In manchen Ausnahmefällen behält Linkedln selbst nach Ihrer Kontolöschung einige Daten in zusammengefasster und anonymisierter Form. Sobald Sie Ihr Konto löschen, können andere Personen Ihre Daten innerhalb von einem Tag nicht mehr sehen. Linkedln löscht die Daten grundsätzlich innerhalb von 30 Tagen. Linkedln behält allerdings Daten, wenn es aus rechtlicher Pflicht notwendig ist. Daten, die keinen Personen mehr zugeordnet werden können, bleiben auch nach Schließung des Kontos gespeichert. Die Daten werden auf verschiedenen Servern in Amerika und vermutlich auch in Europa gespeichert.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie haben jederzeit das Recht auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen und sie auch zu löschen. In Ihrem Linkedln-Konto können Sie Ihre Daten verwalten, ändern und löschen. Zudem können Sie von Linkedln auch eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten anfordern.

So greifen Sie auf die Kontodaten in Ihrem Linkedln­Profil zu:

Klicken Sie in Linkedln auf Ihr Profilsymbol und wählen Sie die Rubrik „Einstellungen und Datenschutz». Klicken Sie nun auf „Datenschutz» und dann im Abschnitt „So verwendet Linkedln Ihre Daten auf „Ändern». In nur kurzer Zeit können Sie ausgewählte Daten zu Ihrer Web­Aktivität und Ihrem Kontoverlauf herunterladen.

Sie haben auch in Ihrem Browser die Möglichkeit die Datenverarbeitung durch Linkedln zu unterbinden. Wie oben bereits erwähnt, speichert Linkedln die meisten Daten über Cookies, die in Ihrem Browser gesetzt werden. Diese Cookies können Sie verwalten, deaktivieren oder löschen. Je nachdem, welchen Browser Sie haben, funktioniert die Verwaltung etwas anders. Unter dem Abschnitt „Cookies» finden Sie die entsprechenden Links zu den jeweiligen Anleitungen der bekanntesten Browser.

Sie können auch grundsätzlich Ihren Browser dahingehend einrichten, dass Sie immer informiert werden, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Dann können Sie immer individuell entscheiden, ob Sie das Cookie zulassen wollen oder nicht.

Rechtsgrundlage

Wenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Social-Media-Elemente verarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligung als Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Grundsätzlich werden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikation mit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet. Wir setzen die eingebundene Social-Media-Elemente gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben. Die meisten Social-Media-Plattformen setzen auch Cookies in Ihrem Browser, um Daten zu speichern. Darum empfehlen wir Ihnen, unseren Datenschutztext über Cookies genau durchzulesen und die Datenschutzerklärung oder die Cookie-Richtlinien des jeweiligen Dienstanbieters anzusehen.

Linkedln verarbeitet Daten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Linkedln sogenannte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses – SCC) sind von der EU­Kommission bereitgestellte Mustervorlagen und sollen sicherstellen, dass Ihre Daten auch dann den europäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenn diese in Drittländer (wie beispielsweise in die USA) überliefert und dort gespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sich Linkedln, bei der Verarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäische Datenschutzniveau einzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert, verarbeitet und verwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss und die entsprechenden Standardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur­lex.euroP-a.eu/eli/dec imP-I/2021 /914/oj?locale=de

Mehr Informationen zu den Standardvertragsklauseln bei Linkedln finden Sie unter:

https://de.linkedin.com/legal/1/dP-a oder

https://www.linkedin.com/legal/l/eu-sccs

Wir haben versucht, Ihnen die wichtigsten Informationen über die Datenverarbeitung durch Linkedln näherzubringen. Auf

https://www.linkedin.com/legfil/P-rivacy.:P-Olicy_ erfahren Sie noch mehr über die Datenverarbeitung des Social­Media-Netzwerks Linkedln.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken und für Marketing Cookies ist die Einwilligung des Nutzers, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Wir verwenden verschiedene Arten von Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen.

Technisch notwendige Cookies sind für den störungsfreien Betrieb, die Steuerung und die Sicherheit unserer Webseite erforderlich.

Wir verwenden Cookies auch für statistische Zwecke, (z.B. zur Optimierung unserer Webseite). Ihre Daten werden hierfür pseudonymisiert bzw. anonymisiert und wir ziehen keinen Rückschluss auf Ihre Person.

Marketing Cookies ermöglichen es uns, Ihnen auf unserer Webseite oder den Webseiten anderer Anbieter, personalisierte Inhalte und Angebote zur Verfügung zu stellen.

Dauer der Speicherung

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken.

Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Die regulären Laufzeiten unserer Cookies können Sie der nachfolgenden Tabelle unter der Überschrift «Widerrufsmöglichkeit und Änderung der Cookie Einstellungen» entnehmen.

Datenübermittlung bei Drittstaatentransfer

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Drittanbieter-Tools (z.B. Google Analytics) kann es zu einer Datenübermittlung in Länder kommen, die kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau aufweisen (z.B. USA). Es besteht dort das Risiko, dass Behörden die Daten nutzen und analysieren sowie Ihre Betroffenenrechte nicht durchgesetzt werden können.


Personenbezogene Daten

Wir speichern Ihre persönlichen Daten nur dann, wenn Sie uns diese freiwillig im Rahmen einer unserer Anwendungen (z. B. Adressänderung, Angebotsanfrage, Schadenmeldung) zur Verfügung stellen. Ihre Daten werden nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns diese überlassen haben.
Es kann eine Weitergabe Ihrer Daten an Rückversicherer zur Beurteilung des Risikos und zur Abwicklung der Rückversicherung sowie zur Beurteilung des Risikos und anderer Ansprüche an andere Versicherer und/oder Dienstleister stattfinden.
Zur Übertragung Ihrer Daten setzen wir moderne Verschlüsselungstechniken ein. Derzeit verwenden wir die sogenannte SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer), die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfohlen wird. Das ist der beste technische Standard, den es heute gibt. Damit können Ihre Daten bei der Übertragung an uns nicht von anderen gelesen oder verändert werden.

So sieht eine sichere Verbindung aus:
Ob eine Website bei der Übertragung persönlicher Daten sicher ist, erkennen Sie an der Internet-Adresse (URL), die dann mit „https://“ beginnt. Während der Übertragung erkennen Sie an der Browser-Einstellung, ob die Datenübertragung sicher ist: Der Internet Explorer und Mozilla Firefox zeigen eine sichere Verbindung mit einem Schloss in der rechten Ecke der Statuszeile an. Beim Netscape Navigator verwandelt sich das offene Schloss links unten in der Statuszeile des Browsers in ein geschlossenes Schloss.

Vertraulichkeit

Durch organisatorische und technische Maßnahmen gewährleisten wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf das Datengeheimnis verpflichtet.

Rechte der betroffenen Personen

Werden personenbezogen Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen.
Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen. Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten zu wenden.
Unbeschadet eine anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eggen die DSGVO verstößt.

Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Baden-Württembergische Datenschutzbeauftragte
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart

Name und Anschrift des Verantwortlichen
Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf realgarant.com und auf die hierauf verweisenden Webseiten durch die Real Garant Gruppe im Sinn der DSGVO und sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Real Garant Versicherung AG
Marie-Curie-Str. 3
73770 Denkendorf
Telefon: 0711 49063 0
Fax: 0711 49063 118
E-Mail: info@realgarant.com

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Zurich Gruppe Deutschland
Konzerndatenschutz
50427 Köln
E-Mail: dataprotection@realgarant.com

Information zur Verwendung Ihrer Daten

Für unsere Website und App.

Übersicht der Dienstleister